Freitag, 29. Mai 2015

50,1 kg. Komisch, dass nie jemandem auffällt, wenn ich abnehme. Immer erst wenn ich im Sommer was kurzes anhabe. Dann gucken immer alle blöd. Einmal war das in der Klinik so. Meine Mutter war an dem Tag auch in der Klinik. Eigentlich ist das für die ganze Familie gewesen. So eine Familientherapie. Aber das war immer nur mit meiner Mutter zusammen. Die Thera hatte sie drauf angesprochen. Warum haben sie denn nicht bemerkt, dass ihr Sohn abgenommen hat?
Sie sagte: dünn ist eben dünn. Er ist immer dünn, ich kann nicht mehr unterscheiden zwischen dünn und dünn.
Will sie ehrlich sagen, dass sie keinen Unterschied zwischen BMI 14,5 und 17,5 sieht? Ich will so gerne ihr Gesicht sehen wenn ich noch dünner bin und im Sommer vor ihr rumlaufe. Sie würde extra nichts sagen, damit ich mich nicht dünn fühle. Sie würde erst was sagen wenn sie denkt ja ok er ist so dünn wie damals das kann ich nicht ignorieren. Sie würde erst zugeben, dass ich krank bin, wenn ich nicht mehr richtig stehen kann. Das soll sie haben.
Ich hasse sie.
Jemand hatte in einem Kommi geschrieben, dass mein nächster Post positiver sein soll. Sorry. ^_^

Kommentare:

  1. ...könnte sogar sein, dass ich das gewesen bin. Aber ich gebe nicht auf, und du auch nicht. Irgendwann wirst du hier etwas gutes, leuchtendes, schönes, ergreifendes schreiben. Und dann bin ich auf alle Fälle da ;)
    (obwohl ich es ja jetzt auch schon bis, mäh).
    Ohne Dunkel gibt es kein Hell.
    Tyke.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn du deine Mutter hasst, dann hat sie es nicht verdient dich dünn zu sehen.

    AntwortenLöschen